Nesbø - Ihr Königreich

In den Wäldern von Haparanda im nördlichen Schweden, nah an der Grenze zu Finnland, läuft eine Zusammenkunft von Drogendealern vollkommen aus dem Ruder. Sie erschießen sich gegenseitig.
In den Wäldern von Haparanda wird eine tote Wölfin mit ihrem Jungen gefunden. Das Erschreckende daran: in ihren Mägen befindet sich Menschenfleisch!!!
In den Wäldern von Haparanda überfährt ein junges Ehepaar in einem unaufmerksamen Augenblick einen Mann auf einer einsamen Straße.
Damit fängt alles an.
Hannah ist die Polizistin des Ortes. Sie kämpft mit ihren Wechseljahren, mit ihrem schlechten Gewissen gegenüber Ehemann und ihren erwachsenen Kindern weil sie nie Zeit hat und außerdem mit einem Kollegen schläft. Als sie wegen der töten Wölfe angesprochen wird, kann sie es zuerst nicht glauben. Dann jedoch findet man mehrere Leichen in den Wäldern und außerdem die Spuren eines blauen PKW.
Die Suche beginnt.

Kenneth ist am Boden zerstört. Der fremde Mann war auf einmal da, mitten auf der Straße und da ist es passiert. Eigentlich müsste er zur Polizei gehen, aber das viele Geld in dem Auto und die Drogen im Wert von vielen Dollars verleiten Sandra und ihn dazu, den Mann zu verstecken, das Auto zu verstecken. Sie sind so arm und mit dem vielen Geld könnte man so viel anfangen…
Kompliziert wird es, als plötzlich eine fremde Frau im Ort auftaucht. Sie ist eine Killerin, skrupellos, und sie wurde geschickt um Drogen und Geld wieder zurückzubringen.
Und die Polizei tappt vollständig im Dunkeln!
Dieser glänzend geschriebene Thriller besticht durch die Beobachtung der verschiedenen Charaktere, deren Beweggründe genau geschildert werden. Der Leser kann jeden der handelnden Menschen verstehen, außer natürlich der Killerin. Sie ist eine Maschine, effektiv erzogen zum Töten und niemals zu versagen. Jedem Fan spannender Krimis wärmstens empfohlen!

Hans Rosenfeldt ist in Schweden ein bekannter Radio- und Fernsehmoderator. Er schreibt ebenfalls Drehbücher, z.B.: „Die Brücke- Transit in den Tod“. In Zusammenarbeit mit Michael Hjorth veröffentlichte er Bücher wie: „Die Toten, die niemand vermisst“ und „Die Menschen, die es nicht verdienen“. Eine Rezension dazu finden Sie auch an dieser Stelle in der „Nordischen Bücherwelt“.

Rezension: Angelika Steinhäuser

Hans Rosenfeldt
Wolfssommer
Aus dem Schwedischen von Ursel Allenstein
Titel des schwedischen Originals: „Vargasommar“
Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek b. Hamburg 2020, 400 Seiten
ISBN: 978-3-8052-0002-8
Preis: € 22,00