Sarenbrant - Hinter Deinem Ruecken 100px

Wisting und der Tag der Vermissten

William Wisting ist Hauptkommissar bei der norwegischen Kriminalpolizei. Im Moment beschäftigt er sich mit der verschwundenen Katharina Haugen. Katharina ist vor 24 Jahren spurlos verschwunden, alle Hinweise liefen ins Leere. Mit dem Ehemann von Katharina hat sich Wisting im Laufe der Jahre angefreundet, obwohl er ihn niemals ganz von der Liste der Verdächtigen hatte streichen können. Aber hin und wieder nimmt er sich alle Unterlagen vor, um eventuell doch noch Übersehenes zu finden. Am Jahrestag des Verschwindens versucht er Martin Haugen zu besuchen, jedoch er ist nicht aufzufinden.
In dieser Situation bekommt er auf der Dienststelle Besuch von einem Kollegen, der sich ebenfalls mit alten Fällen beschäftigt. Er untersucht den Fall einer ebenfalls verschwundenen jungen Frau namens Nadia Krogh, die entführt worden sein sollte, jedoch das Lösegeld wurde niemals abgeholt. Nadja verschwand ca. 2 Jahre vor dem Fall Katharina Haugen. Der Kollege Adrian Stiller ist bei seinen Recherchen auf mögliche Zusammenhänge zum Fall Katharina Haugen gestoßen und will nun Wisting in die Ermittlungen einbinden. Und nicht nur das: er bindet auch Wistings Tochter, die als Journalistin bei einer Zeitung arbeitet, mit in den Fall ein. Und das zunächst ohne deren Wissen voneinander…

Das Überzeugende an diesem Krimi ist wieder die unaufgeregte Recherchearbeit Wistings. Seine Genauigkeit, ebenso wie seine angenehme, einfühlsame Art und Weise und Menschlichkeit, die bis zum bitteren Ende zu spüren ist, machen aus diesem Krimi einfach etwas Besonderes.
Unbedingt empfehlenswert jedem Krimifan, der keine grausamen Beschreibungen mag, aber trotzdem Spannung bis zum Schluss sucht.

Jørn Lier Horst, geb. 1970, beschreibt aus eigener Erfahrung. Für „Jagdhunde“ erhielt er den „Vestfold Litteraturpris“, den „Riverton Prisen“ und den „Glasnøkkelen“. Außerdem erschienen von ihm: „Eisige Schatten“, „Blindgang“ und „Winterfest“. Die Rezension zu „Jagdhunde“ finden Sie auch in der „Nordischen Bücherwelt“.

 

Rezension: Angelika Steinhäuser

Jørn Lier Horst
Wisting und der Tag der Vermissten
Aus dem Norwegischen von Andreas Brunstermann
Titel des norwegischen Originals: „Katharina Koden“
Piper Verlag GmbH, München 2019, 227 Seiten
ISBN 978-3-492-06141-4
Preis: € 15,00