Nesser - Der Choreograph

Der Ich Erzähler ist auf dem Weg nach K. Er ist ein Mann mittleren Alters, geschieden mit einer Festanstellung in einer Universität. Unterwegs reflektiert er über sein bisheriges Leben, stellt genaue Beobachtungen auch über die Menschen im Zug an. In K. angekommen, macht er sich auf den Weg zu seinem Professor, der im Sterben liegt, ihm aber noch etwas mitteilen will. Da er noch Zeit hat, bummelt er durch die Stadt. In einem Geschäft sieht er durch die Schaufensterscheibe eine Frau, die ein rotes Kleid anprobiert. Er kommt mit ihr ins Gespräch und verliebt sich unsterblich in sie. Sie ziehen sich gegenseitig an, verbringen eine gewisse Zeit miteinander, dann verschwindet die Frau wortlos. Nach einer Zeit, in der er voller
Ungewissheit auf sie wartet, ist sie wieder da und das ganze wiederholt sich. Als er sie drängt, mehr von sich zu erzählen, gibt sie widerstrebend nach und erzählt ihm eine unglaubliche Geschichte. Dieses Schicksal wird nun nach und nach auch sein Schicksal und er tut Dinge, die er niemals für möglich gehalten hätte…

„Der Choreograph“ ist eine „Kafkaeske“ Geschichte in welcher Gegenwart und Traum abwechseln und verschwimmen. Dieser Roman wurde zum 70. Geburtstag von Håkan Nesser herausgebracht. Es handelt sich dabei um seinen Debüt Roman, 1988 erschienen, aber nicht in Deutschland. Die Stilmittel dieses Romans hat Nesser bis heute verfeinert und zur Vollendung gebracht. Kennt man andere Nesser Romane, kommt einem das eine oder andere bekannt vor. Für Håkan Nesser Fans.

Håkan Nesser, geb. 1950, ist einer der beliebtesten Schriftsteller Schwedens. Seine Bücher wurden vielfach ausgezeichnet, in viele Sprachen übersetzt und verfilmt. „Der Choreograph“ ist sein erster Roman, kurze Zeit später gab er seinen Beruf als Lehrer auf und wurde Romanautor. Siehe an dieser Stelle auch die Rezensionen zu: „Mensch ohne Hund“, „Das zweite Leben des Herrn Roos“, „Die Einsamen“, „Am Abend des Mordes“, „Der Himmel über London“, „Elf Tage in Berlin“, „Der Fall Kallmann“ und „Nortons philosophische Memoiren“.

Rezension: Angelika Steinhäuser

Håkan Nesser
Der Choreograph
Aus dem Schwedischen von Christel Hildebrandt
Btb Verlag in der Verlagsgruppe Random House München 2020, 255 Seiten
ISBN 978-3-442-75877-7
Preis:  20,00€