• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
fakten ber norwegen kopie.jpg

Nichts prägt das Bild Norwegens in der Welt mehr als die vielfältigen Fjorde, die sich entlang der gesamten Küste ihren Weg ins Landesinnere bahnen. Sie sind das Ziel zahlreicher Urlauber, bilden die Kulisse vieler Ausflüge der Hurtigruten und beeindrucken allein anhand der imposanten Zahlen, die mit ihnen verbunden sind.

Einige interessante Fakten haben wir dafür zusammengestellt.

Naeroyfjord

 (Nærøyfjord | Foto: David Schroeder)

Fast 1.200 Fjorde sind in Norwegen benannt und wohl kaum einer weiß zu sagen, wie viele kleine Fjorde und Nebenarme noch ohne Namen ihr Dasein fristen. Zwei davon, Geirangerfjord und Nærøyfjord stehen zudem auf der UNESCO-Welterbeliste.

Mit dem Varangerfjord an der Grenze zu Russland im Norden bis zum Ringdalsfjord an der Grenze zu Schweden im Süden prägen sie das Landschaftsbild der norwegischen Küste. Tief eingeschnitten zwischen steilen Felsen ziehen sie sich von der Küste ins Landesinnere. Der längste Fjord, der Sognefjord, tut dies auf ganzen 204 Kilometern.

Doch ziehen sie sich wirklich von der Küste ins Landesinnere? Ja und nein. Zwar sind die Fjorde auf Meereshöhe und unterscheiden sich hierdurch von Flussmündungen und fließen nicht, jedoch sind sie geschichtlich von Land her entstanden. Die riesigen Gletscher der Eiszeiten haben die tiefen Furchen, die heute die Fjorde bilden, in Jahrtausende dauernder Arbeit ausgeschürft.

Diese unheimlich große Kraft, die dies bewirkt hat, erklärt auch die Tiefe der Fjorde. So ist der Sognefjord nicht nur der längste, sondern auch der tiefste Fjord des Landes. Gut 1.303 Meter ist er an der tiefsten Stelle tief.

Fjorde wie in Norwegen gibt es in dieser Weise sonst eigentlich nur in Neuseeland. Zwar wird der deutsche Begriff "Förde" in den skandinavischen Sprachen oft mit "Fjord" übersetzt, jedoch handelt es sich in der Entstehungsgeschichte um ein anderes Phänomen. Hier haben sich die Gletscher von See her ins Landesinnere geschoben. Die unterschiedliche Entstehung erklärt auch das unterschiedliche Erscheinungsbild. Beides für sich schön und dennoch so verschieden!

13. Juli 2017


 


© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de