• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
startseite15.jpg

Heike Bretschneider
Ich hab noch nie `nen Elch gesehn
 
Bretschneider Ich hab noch nie nen Elch gesehn Dies ist die wahre Geschichte von Heike Bretschneider. Mit Mann, Sohn, Hund, zwei Pferden und dem ganzen Hausstand zieht sie nach Norwegen. Ehrlich und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen berichtet sie über den Beginn eines neuen Lebens in Norwegen. Erfolge, Misserfolge, Schwierigkeiten, Momente absoluten Glücks, oft sehr selbstkritisch, aber auch oft liebevoll formulierte Kritik an mancher norwegischen Eigenart, wird immer gepaart mit einer Prise Humor geschildert. Jedoch die Liebe zu ihrer neuen Heimat ist ständig gegenwärtig…

Es beginnt im Jahre 2006. Viele Dinge in der ostdeutschen Heimat gefallen Heike und ihrem Mann nicht. Stress auf der Arbeit, Micha, der Lkw Fahrer ist, ist fast nur unterwegs und hetzt von Termin zu Termin. Und die Bezahlung ist miserabel…

Durch Zufall gerät Heike an eine Internet-Bekannschaft mit einer Deutschen, die nach Norwegen ausgewandert ist. Es entwickelt sich eine Internet-Freundschaft mit einem Norwegen Besuch im Winter. Die norwegische Landschaft bei Eis und Schnee begeistern Heike und Micha. Auch die Gespräche mit Norwegern, die es so aussehen lassen, als wäre alles ganz einfach: ein Job für Micha ist schnell da, die Schule für Sohn Kai bringt auch keine Probleme, bestätigen sie in ihren Plänen.

Nachdem Micha den Anfang gemacht hat, in seinem neuen Job glücklich ist und er auch ein Domizil für alle findet, zieht dir ganze Familie mit Sack und Pack nach.

Natürlich ist alles nicht so einfach, wie gedacht: da sind z.B. die Sprachprobleme, und ohne vernünftig norwegisch sprechen zu können, ist auch die Kommunikation mit den Norwegern unbefriedigend. Eine gewisse Einsamkeit, und die Tatsache, dass Heike in ihrem Beruf keine vernünftige Anstellung findet, schlagen aufs Gemüt. Die Putz- Jobs, die sie gezwungenermaßen annimmt, das Leben in Norwegen ist ja bekanntlich nicht ganz preiswert, befriedigen sie nicht. Aber Heike Bretschneider ist kein Mensch, der den Kopf in den Sand steckt, sie kämpft…..

Ein interessantes Buch, humorvoll und packend geschrieben von einer mutigen Frau, ist nicht nur für auswanderungswillige Deutsche geeignet. Viele Schilderungen lassen den Leser schmunzeln, der Norwegen-Kenner wird manches aus eigenem Erleben wieder erkennen, der Norwegen-Neuling findet interessante Informationen. Daher: empfehlenswert für jeden, der interessiert an Land und Leuten ist!


Heike Bretschneider ist im Erzgebirge aufgewachsen. Nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Länder nutzte sie die Freiheit, um in Norwegen neu anzufangen. Sie arbeitet u.a. als Reiseleiterin auf Kreuzfahrtschiffen und in Norwegen und vermietet eine Ferienwohnung.

Rezension: Angelika Steinhäuser


Heike Bretschneider
Ich hab noch nie `nen Elch gesehn
Selbstverlag 2016, 280S. ISBN 978 3 00 051288 9
Bezugsadresse: www.heikebretschneider.com
Oder: Brigitte Fochtmann Tel: 0049 37754 - 145814
15,90 € plus 2 € Versandkosten
Das Buch ist auch in jeder Buchhandlung bestellbar.


© 1997 - 2018 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen