• 800_Oslo-Holmenkollen-01.jpg
  • 800_Elch-01.jpg
  • 800_Aalesund-02.jpg
  • 800_Roeros-01.jpg
  • 800_Oslo-Oper-01.jpg
  • 800_Oslo-Rathaus-01.jpg
  • 800_Aalesund-01.jpg
  • 800_Borgund-01.jpg
  • 800_Leardalstunnel.jpg
  • 800_Roeros-02.jpg

Die norwegische Sprache kennt in der Kommunikation zwischen verschiedenen Personen keinen Unterschied, ob diese sich gut, wenig oder überhaupt nicht kennen, ob sie in einem hierarchischen Verhältnis zu einander stehen oder auf der gleichen gesellschaftlichen Ebene: Alle (außer dem König) werden mit „du“ angeredet. Die bei uns übliche Unterscheidung zwischen „du“ und „Sie“ als Anrede bestimmt das Zusammenleben in einer Gemeinschaft mehr als es oberflächlich erscheint:

 

Gesellschaft 800

(c) Pixabay

Die Reihenfolge der Buchstaben im lateinischen Alphabet kommt ursprünglich aus dem Griechischen (das diese selbst aus noch älteren semitischen Alphabeten übernommen hat). Verschiedene europäische Sprachen versuchten im Lauf der Zeit, spezielle Zeichen für noch nicht darin vorkommende Laute der eigenen Sprache in das vorhandene Alphabet zu integrieren. Dabei gab es zwei Vorgehensweisen: Entweder wurde das „neue“ Zeichen dort eingefügt, wo sich bereits ein ähnlicher Laut befunden hat (z.B. das J nach dem I oder das W nach dem V), oder es wurde am Schluss angehängt (schon bei den Römern: Y und Z, um griechische Wörter richtig schreiben zu können).

Skandinavische Buchstaben

(c) Klaus Hofmann

Schiffe, die in einem Hafen liegen, müssen während dieser Zeit im Allgemeinen ihre Motoren laufen lassen, um ihre Aggregate mit bordeigenem Strom zu versorgen. Die Abgase dieser Schiffsdieselmotoren führen zu nicht unerheblichen Luftverunreinigungen im Hafengebiet.
Am Dienstag, 8. Januar 2019, wurde in Oslo-Vippetangen, wo die Fähren von Stena Line und DFDS aus Dänemark anlaufen, eine neue Anlage für Landstrom für Schiffe eingeweiht. Die offizielle Eröffnung wurde von Stadträten und dem Hafendirektor vorgenommen. Somit können jetzt alle Schiffe der regelmäßigen Auslandsruten während der Liegezeit in Oslo an Strom an Land ankoppeln.

Fähre Stena Line 800

(c) Pixabay

Eine Reihe vom Messstationen im hohem Norden hatte im letzten Winter Durchschnittstemperaturen, die mehr als 5° höher als bisher normal lagen. Kap Morris Jesup auf Grönland, die nördlichste Wetterstation an Land verzeichnete im Lauf des Februars mehr als 60 Stunden über 0° Lufttemperatur, auf der Karl XII-Insel auf Svalbard wurden im Winter das dritte Jahr hintereinander mehr als 10 Tage Lufttemperaturen über 0° gemessen – die Durchschnittstemperatur von Dezember bis Februar lag bei -0,5°, das sind fast 9° über normal.

(c) Pixabay


DNF Regionalgruppenleiter Martin Schmidt aus Halle bei der Begrüßung

 „Wir freuen uns sehr, dass die bundesweit aktive Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. (DNF) ihr 30-jähriges Jubiläum bei uns in der Händelstadt feiert“, so DNF-Regionalgruppenleiter Mitteldeutschland, Martin Schmidt aus Halle am vergangenen Samstag im Luchskino. Der Bundesvorsitzende der DNF, Franz Thönnes vor 170 Gästen: „Wir sind stolz darauf, dass die DNF die kulturelle und menschliche Brücke zwischen Deutschland und Norwegen war und ist.“

v.l.n.r. Johann Ruben Leiss, Dr. Axel Berg, Julia Stöber, Petter Ølberg, Herbert Brandes

Norwegisches Flair – Norwegischer Klang – Norwegische Multivisionsshow
30 Jahre DNF - Öffentliche Festveranstaltung am Samstag, 20. Oktober 2018 in Halle

Mit einer öffentlichen Jubiläumsfeier begeht die DNF ihr 30-jähriges Bestehen in Kooperation mit dem Luchs-Kino in Halle an der Saale am 20. Oktober 2018. Ab 12.30 Uhr öffnen sich für Besucher, Gäste und DNF-Mitglieder die Türen zum Luchs-Kino in der Seebener Str. 172 im Stadtbezirk Nord.
Nach einem Begrüßungsgetränk und der Möglichkeit, sich an Infoständen von Dienstleistern, Reiseanbietern, anderen Ausstellern und der DNF über Norwegen kundig zu machen, beginnt um 13.00 Uhr der offizielle Teil des Jubiläumsprogramms im Kinosaal des Filmtheaters.
Die einzelnen Programmpunkte werden umrahmt von nordischen Klängen der norwegischen Künstlerin Linn Pirr, die es gekonnt versteht, ihr Publikum einfühlsam mit Hardangerfiedel und Geige zu unterhalten.
Nach der Jubiläumsrede entführen Brigitte und Ralf Warnecke die Zuschauer mit Höhepunkten aus ihrer Live-Multivisionshow „Magie des Lichts“ – Mit dem Hurtigrutenschiff in die Polarnacht – die Welt der atemberaubenden Nordlichter“ in die Polarkreisregionen.