• Oppdal_800.jpg
  • Kristiansand_800.jpg
  • Gjevilvatnet_800.jpg
  • Rondanemassiv_800.jpg

Anfang Oktober berichtete das NRK darüber, dass die Besucheranzahl am Preikestolen einen neuen Rekord aufgestellt hat:
Genau 309 956 Personen stiegen im Sommerhalbjahr auf das Bergplateau.

Im Laufe von 10 Jahren ist damit die Anzahl der Touristen um 61% gestiegen, von 118 000 im Jahr 2008 auf 292 622 im Jahr 2018.
Man kann sich fragen, ob der Grund für diese Rekordzahl die Dreharbeiten für den Film „Mission Impossible“ mit Tom Cruise gewesen ist oder das andauernd gute Sommerwetter.
Oder trug zu diesen Zahlen auch die in diesem Jahr neu installierte Zähl-Apparatur bei? Früher wurden die Zahlen auf Grund der Menge der geparkten Autos berechnet.

Preikestolen Besucheransturm

(c) Pixabay

Die Steigerungen der Besucherzahlen waren außer im Juni besonders groß im Januar bis März, was zeigt, dass es gelungen ist, den Verkehr zu entzerren.

Erhöht hat sich auch in diesem Jahr die Anzahl der Busse zum Preikestolen. Dieser Busverkehr muss zukünftig allerdings besser verteilt werden, weil sich sonst zu viele Besucher auf einmal auf den Weg machen.

Die Besucher kommen aus aller Welt, den größten Anteil davon haben im Juli und August mit 24% die Deutschen vor Norwegern und Spaniern; 2% der Besucher waren Chinesen.