• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
buecherwelt.jpg

 

 

Krimis aus Norwegen
 
 
swe
 
 
Arne Dahl
Sechs mal zwei
Dahl Arne Sechs mal zwei Sam Berger und Molly Blom müssen nach ihrem letzten gemeinsamen Fall und dem rätselhaften Tod einer Kollegin vor dem Geheimdienst abtauchen. Sie verstecken sich im hohen Norden in einer einsamen Hütte. Als jedoch eine alte Kollegin sich an Sam wendet, weil sie einen undurchsichtigen Brief einer Frau erhalten hat, die um ihr Leben fürchtet, werden beide wieder ins Leben zurück geholt. Sie kommen jedoch zu spät und finden nur noch Blutspuren und ein Stück Haut mit einem aufgemalten Kleeblatt im leeren Haus vor.
Zur Rezension:

 
Ingrid Hedström
Rosenkind
Hedström Rosenkind Astrid Sammils ist eine erfolgreiche Diplomatin mit Verbindungen in alle Welt. Doch nach einem privaten Skandal zieht sie sich zurück in ihre schwedische Heimat. Dort hat sie einen alten Bauernhof von ihrem Onkel geerbt, ein willkommenes Domizil um unterzutauchen. In einem alten Schrank findet sie eine Kindermütze. Diese Mütze kennt sie! Sie gehörte einem kleinen Jungen, der vor fast 30 Jahren spurlos verschwand. Ihre Neugier ist geweckt. Könnte ihr Onkel etwa damit etwas zu tun gehabt haben? Sie beginnt nachzuforschen….
Zur Rezension:
 

 
Kristina Ohlsson
Schwesterherz
Ohlsson Schwesterherz Martin Benner ist ein bekannter Anwalt in Stockholm. Als eines Tages ein ziemlich verzweifelter Mann in sein Büro kommt, um ihn um Hilfe für seine Schwester zu bitten, ahnt er nichts Böses. Bei näherer Betrachtung des Falles kommen ihm aber erhebliche Zweifel: Die Schwester von Bobby heißt nämlich Sara, unter dem Namen Sara Texas bekannt, 5fache Mörderin und sie ist bereits tot. Doch Bobby glaubt fest an ihre Unschuld…
Zur Rezension:

 
Kristina Ohlsson
Bruderlüge
Ohlsson Bruderlüge Martin Benner ist ein bekannter Anwalt in Stockholm. Die Recherchen zu einem Fall um die 5fache Mörderin Sara Texas bringen ihn in große Schwierigkeiten. Nachdem seine Pflegetochter Belle entführt, deren Großeltern ermordet wurden und Benner selbst Drohungen ausgesetzt wurde, will er den Fall ruhen lassen. Jetzt tritt jedoch der äußerst gefährliche Unterweltboss „Lucifer“ an ihn heran. Er beauftragt Benner Mio, den Sohn Saras, zu suchen. Ansonsten werden Belle und Lucy, Benners Kollegin und Gefährtin, getötet.
Zur Rezension:

 
 
Jonas Mostöm
So tödlich nah
So tödlich nah Moström Nathalie Svensson ist mit sich zufrieden. Sie hat nach der Trennung von ihrem Mann Håkan in Stockholm ein neues Leben angefangen. Sie ist selbstbewusster, geht aus und genießt das Leben. Und sieht sich nach neuen Männern um. Einer davon ist Rickard, der ihr gerade per SMS ein Treffen am Springbrunnen vorgeschlagen hat. Auf dem Weg zum Treffpunkt muss sie mit ansehen, wie jemand ihn erschießt und in den Springbrunnen zieht.
Zur Rezension:
 
 
 
Cilla & Rolf Björlind
Schlaflied
Schlaftlied Börjlind Ein Wildschwein gräbt in einem einsamen Wald in Småland die Leiche eines Jungen aus. Er wurde getötet und verscharrt, wie ein Tier. In der Nähe entdeckt man einen Dolch mit der Aufschrift: „Der Dolch ist heilig“, in rumänischer Sprache. Die Polizistin Mette Ölsäter setzt außer Olivia Rönning und ihrem bewährten Team auch Tom Stilton, den Polizisten, der in seiner Vergangenheit eine Zeit als Obdachloser gelebt hat, auf diesen Fall an. Toms Kontakte zur Unterwelt erweisen sich als sehr hilfreich. Er verfolgt die Spur nach Rumänien.
Zur Rezension:
 

 
Sofie Sarenbrant
Der Mörder und das Mädchen
Der Mörder und das Mädchen Cornelia und ihre 6 jährige Tochter Astrid müssen nur noch einen Tag in dem ungeliebten Haus ausharren, dann können sie in eine eigene kleine Wohnung umziehen und sind dem gewalttätigen Ehemann Hans nicht mehr ausgeliefert. In der letzten Nacht hält sich jedoch ein fremder Mann im Haus auf. Er streichelt Astrid über das Haar, das Mädchen erzählt der Mutter davon. Die hält es für einen Traum, aber als sie nur wenige Minuten später ihren Mann Hans ermordet in seinem Bett findet, sieht die Sache ganz anders aus.
Zur Rezension:

 
Mikaela Bley
Glücksmädchen
BleyGlücksmädchen Ein verregneter Tag in Stockholm. Die 8 Jahre alte Lycke wird zur Sporthalle gebracht und dort verschwindet sie spurlos. Als die Kriminalreporterin Ellen Tamm den Fall auf den Schreibtisch gelegt bekommt, wird sie sofort an ihre eigene Vergangenheit erinnert. Denn ihre Zwillingsschwester verunglückte in dem gleichen Alter tödlich. Und bis heute quält sich Ellen mit Schuldvorwürfen herum. Sie stürzt sich in die Arbeit und sucht bis zur völligen Erschöpfung nach dem Mädchen. Unbedingt will sie es noch lebend finden…
Zur Rezension:

 
Stefan Ahnhem
Minus 18°
Ahnhem Minus 18 Grad In Helsingborg landet ein BMW nach waghalsiger Verfolgungsfahrt mit der Polizistin Astrid Tuvesson im Hafenbecken. Dieser Unfall erweist sich jedoch bei genauerem Hinsehen als Mord: der Fahrer ist bereits seit zwei Monaten tot, war offensichtlich eingefroren. Jedoch: wer hat den Wagen gefahren? Wen hat die Polizistin gesehen? Ein neuer Fall für Fabian Risk und sein Team.
Zur Rezension:

 
Hanne Nehlsen
Mittsommertod
 Nehlsen Mittsommertod Im beschaulichen Östersund wird ein Polizist, der im Umfeld einer bekannten Rockgruppe Recherchen wegen des Verdachts auf Drogenvergehen durchführen sollte, auf grausame Art ermordet. Grund genug dafür, der erfahrenen Jonas Nyström aus Stockholm nach Östersund zu schicken. Jonas stammt aus Östersund, aus privaten Gründen hat er den Ort einst verlassen und nun wird die Vergangenheit wieder aufgewühlt…
Zur Rezension:

 
Arne Dahl
Sieben minus eins
Dahl Sieben minus eins Kriminalkommissar Sam Berger muss sich mit dem Fall eines verschwundenen Mädchens auseinandersetzen. Er vermutet einen Zusammenhang mit anderen verschwundenen Mädchen in den letzten Monaten. Gefundene Blutspuren in einem Verließ sieht er als Bestätigung an. Aber in seiner Gruppe ist er der einzige, der daran glaubt. Und daher muss er nun alleine ermitteln. Er stößt auf eine geheimnisvolle Frau, die immer wieder auf Videoaufnahmen an Tatorten auftaucht…
Zur Rezension:

 
Caroline Eriksson
Die Vermissten
Eriksson Die Vermissten Ein schöner Sommerabend an einem einsamen See in Schweden. Mit ihrem Mann Alex und Tochter Smilla fährt Greta in einem kleinen Boot hinaus zur Insel in der Mitte des Sees. Alex und Smilla wollen die Insel erkunden, Greta bleibt am Ufer zurück. Doch die beiden kommen nicht zurück….
Zur Rezension:
 
 
Joakim Zander
Der Bruder
Zander Der Bruder Yasmine und ihr Bruder Fadi sind in der Stockholmer Trabantenstadt Bergort aufgewachsen. Ohne Wurzeln und das Gefühl, nicht anerkannt, sondern nur geduldet zu sein, begleitet ihr Leben. Doch während Fadi den Absprung nicht schafft, sondern aus dem Kriminellen Milieu ins vermeintlich beschützte Leben der muslimischen Bruderschaften abtaucht, findet Yasmine ein neues Leben in New York. Doch die schreckliche Nachricht, ihr Bruder sei tot, bewegt sie dazu, nach Bergort zurückzukehren.
Zur Rezension:
 

 
Anna Karolina Larsson
Der Pavian
Larsson Der Pavian Die junge Polizistin Amanda hat diesen Beruf nur ergriffen, um den Tod ihrer Schwester zu rächen. Sie sucht den Kontakt zu einem Gangster im Drogenmilieu, von dem sie vermutet, er habe mit ihrer Schwester Kontakt gehabt. Dieser Kontakt ist aus drei Gründen nicht ungefährlich für sie:

1.: niemand darf davon wissen, 2.:einer ihrer Kollegen ist in dem gleichen Milieu sehr gut bekannt, 3.: hat sie nicht damit gerechnet, dass sie sich in ihn verlieben könnte…

Zur Rezension:

 
Frederik T. Olsson
Das Netz
Olsson Das Netz Alles beginnt mit einem gigantischen Stromausfall in Stockholm und Umgebung. Die Geheimpolizistengruppe um Cathryn Forster herum vermutet einen Angriff von Terroristen. Und der Schuldige ist schnell gefunden: William Sandberg. Er ist Cyber- Spezialist und war lange Zeit ein Kollege der Polizisten. Aber seit dem Verschwinden seiner Tochter scheint er für die Gegenseite zu arbeiten…
Zur Rezension:
 
 
Lisa Marklund
Verletzlich
Marklund Verletzlich Die erfolgreiche Journalistin Annika Bengtzon muss sich wegen Panikattacken zu einer Psychologin in Behandlung begeben. Probleme privater und beruflicher Natur setzen ihr zu. Da sind der Politiker, der gefoltert wurde und dessen Mörder nicht gefunden wurde und der von ihr selbst verschuldete Tod ihres letzten Partners Sven. Dazu verschwindet jetzt auch noch ihre Schwester Birgitta und niemand weiß, wo sie ist…
Zur Rezension:

 
Cilla & Rolf Björlind
Die Strömung
Börjlind Die Strömung  Im Süden von Schonen wird ein entsetzlicher Mord begangen. Ein kleines Mädchen, welches friedlich im Sandkasten spielt, ist das Opfer. Da der Vater das Kind findet, kommt als erstes die Familie unter Verdacht. Jedoch 2 Tage später wird bei Stockholm ein zweites Kind ermordet. Und ein fürchterlicher verdacht entsteht: gibt es rassistsche Gründe? Beide Kinder sind nicht „reinrassig“ schwedisch, und mehrere rechte Gruppierungen kommentieren im Internet die Morde.
Zur Rezension:

 
Camilla Läckberg
Die Schneelöwin
LäckbergDie Schneelöwin Im Süden von Schweden werden mehrere junge Mädchen vermisst. Sie verschwinden ohne Spuren zu hinterlassen. Victoria aus Fjällbacka ist eine von ihnen. Als sie plötzlich mit schweren Folterspuren auftaucht, von einem Auto erfasst und getötet wird, muss sich Patrik Hedstöm und sein Team mit dem Fall befassen.
Zur Rezension:

 
Hjorth & Rosenfeld
Die Menschen, die es nicht verdienen
Hjorth Rosenfeldt Die Menschen die es nicht verdienen Mirre ist jetzt ein Star. Bekannt geworden durch eine Doku - Soap im Fernsehen. Und als ihn ein Journalist zu einem Interview einlädt, sagt er natürlich zu. Wenige Stunden später ist er tot: er konnte Fragen, die nach Meinung des Journalisten jeder besser gebildete Schwede beantworten kann, nicht beantworten. Um dies zu offenbaren, wird der Tote in einer Schule an einen Stuhl gebunden, den Fragebogen auf dem Rücken befestigt. Mirre ist erst der erste Tote…
Zur Rezension:

 
Erik Axl Sund
Scherbenseele
Sund Scherbenseele Als Kriminalkommissar Jens Hurtig aus Stockholm mit seinem Team den Tod der jungen Maria untersucht, stellen sie schnell fest: es war Selbstmord - eigentlich kein Fall für die Mordkommission. Aber es hat in der letzten Zeit überall in Schweden solche bizarren Selbstmorde gegeben und daher beginnt Hurtig zu recherchieren. Denn alle Toten haben eines gemeinsam: sie sind jung und haben zum Zeitpunkt ihres Todes eine Musikkassette mit seltsamer Musik gehört…
Zur Rezension:

 
Åke Edwardson
Marconi Park
Edwardson Marconi Park Die Göteborger Polizei um Kommissar Winter wird mit einer Reihe bizarrer Morde konfrontiert. Die Toten sind alle ungefähr gleichaltrig und werden gefunden jeweils in Sichtweite ihrer Wohnungen. Außerdem legt der Täter jedem Opfer eine Pappkarte mit einem einzigen Buchstaben bei. Ein Puzzlespiel für die Polizei und ein Wettlauf mit der Zeit, denn es werden innerhalb weniger Tage vier Tote.
Zur Rezension:

 
Stefan Ahnhem
Herzsammler
Ahnhem Herzsammler Als jeweils in Schweden und in Dänemark Morde geschehen, geht die Polizei nicht von Zusammenhängen der Fälle aus. Erst im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus: die Fälle weisen gewisse Ähnlichkeiten auf. Doch nicht jeder der Ermittler will sie sehen, leitende Polizisten arbeiten daran, die Taten zu verschleiern…
Alles beginnt 1999, als ein Brief ohne Adresse im fernen Palästina aus einem Gefangenentransport ins freie entlassen wird. Später findet der Brief seine Bestimmung in Schweden.
Zur Rezension:

 
Camilla Grebe u. Åsa Treff
Mann ohne Herz
Grebe-Träff Mann ohne Herz Es ist der erste Auftrag im neuen Job der Psychologin Siri Bergman: der bekannte Antiquitätenhändler Jussi Stål wird ermordet aufgefunden. Der Täter hat sein Herz herausgetrennt und in einer Silberschale ausgestellt. Siri und die anderen Profiler der Polizei von Stockholm stehen vor einer schweren Aufgabe: Jussi war bekannt und Homosexueller, deswegen schon öfter angefeindet. Welche Motive hat der Täter: Hass auf Schwule, Rache, persönliche Motive?
Zur Rezension:

 
Robert Kviby
Bestraft
Kviby Bestraft Die ehemalige Polizeireporterin Annie Lander und ihr Mann Max leben jetzt seit 8 Jahren in Griechenland. Da sie in Schweden unschuldig wegen Polizistenmordes gesucht werden, mussten sie ihren kleinen Sohn zurücklassen und untertauchen. Als eines Tages ein amerikanischer Journalist bei ihnen auftaucht, der ihnen Unterlagen über vergewaltigte Frauen in Bosnien vorlegt und eine Zusammenarbeit vorschlägt, kann Annie nicht ablehnen. Heimlich begeben sie sich nach Schweden zurück und geraten in große Gefahr.
Zur Rezension:

 
Arne Dahl
Hass
Arne Dahl Hass Eine Cyberattacke auf ein biotechnisches Labor in Schweden ist die neueste Herausforderung für die OPCOP Gruppe um Paul Hjelm. Es wurden höchst brisante Daten über Manipulationen der menschlichen DNA ausspioniert und offensichtlich nach China transferiert. Aber das ist nur eine von mehreren Aufgaben, die es erfordern, dass sich die Gruppe aufteilt…
Zur Rezension:
 
Kristina Ohlsson
Himmelschlüssel
Ohlsson Himmelschlüssel Stockholm, Oktober 2011. Vier Bombendrohungen erschüttern die Stadt, und am nächsten Tag wird ein mit 400 Fluggästen besetzter Jumbo auf dem Flug Stockholm-New York entführt. Es gibt eine Forderung, die die Polizei und die Politik in größte Schwierigkeiten bringt…
Zur Rezension:

 
 
Carl-Johan Vallgren
Schattenjunge
Vallgren Schattenjunge Jan Klingberg ist mit seinen Söhnen Kristoffer und Joel in der Stadt unterwegs. Plötzlich verschwindet Kristoffer, eine Frau hat ihn entführt, er wird niemals wieder gefunden. 42 Jahre später verschwindet auch Joel. Seine Frau Angela beauftragt Danny Katz, ihn zu suchen…
Zur Rezension:
 
 
Arne Dahl
Der elfte Gast
Dahl Der elfte Gast Jahre nachdem die A-Gruppe um Paul Hjelm aufgelöst wurde und die Ermittler sich in alle Winde zerstreut haben, bekommt jeder einen geheimnisvollen Brief mit anonymem Absender. An einem bestimmten Termin sollen sie sich in einem verlassenen Herrenhaus einfinden. Nur eine Bedingung gibt es: jeder soll eine Geschichte erzählen nach eigener Wahl. Da die Neugier groß ist und man sich gerne wieder sehen möchte, machen sie sich auf den Weg in ein neues Abenteuer.
Zur Rezension:

 
Cilla & Rolf Börjlind
Die dritte Stimme
 Börjlind Die dritte Stimme Eine junge Frau stirbt einen schrecklichen Erstickungstod. Ihr Körper wird zerstückelt und begraben. Man findet die Leiche nahe der Küste in einem kleinen Ort in Frankreich. Zur gleichen Zeit erhängt sich der Polizist Bengt Sahlmann in Schweden. Zwei vollständig verschiedene Schicksale, die doch zusammenhängen. Aber wie?
Zur Rezension:
 
 
Joakim Zander
Der Schwimmer
Zander Der Schwimmer „Der Schwimmer“ ist ein namenloser Agent des CIA. Er hat in allen Kontinenten gearbeitet und unendlich viel Grausames erlebt. Keiner weiß besser als er, wie die Geheimdienste ticken, und trotzdem trifft ihn ein grausames Schicksal: seine Frau wird vor seinen Augen von einer Bombe zerrissen. Einer Bombe, die ihm galt! Nur noch beim Schwimmen findet er trügerische Ruhe: er muss wissen, wer die Bombe installiert hat und wo seine Tochter geblieben ist, die er seit dem Anschlag nicht mehr gesehen hat…
Zur Rezension:

Johan Theorin
Inselgrab
Theorin Inselgrab Mittsommernacht auf Öland, die Einwohner und die Sommergäste bereiten sich auf eine große Feier vor. Aber nicht alle Menschen auf der Insel sind zum Feiern gekommen. Einer ist dort, um eine sehr alte Schuld zu rächen…
Zur Rezension:
 

 
Arne Dahl
Neid
Dahl Neid Sklavenhandel an Bettlern und Kindern, und das unter den Augen der Polizei in ganz Europa. Ein Zufall will es, dass auf einem Smartphone gespeicherte, höchst brisante Unterlagen eines hochrangigen Wissenschaftlers einem blinden Bettler sprichwörtlich „in den Schoß“ fallen. Viel zu tun für Paul Hjelm und seine professionelle Opcop Gruppe…
Zur Rezension:
 

 
John-Henri Holmberg (Hg.)
Kalter Schatten
Holmberg Kalte Schatten Der Untertitel dieser sehr interessanten Sammlung von Kurzgeschichten lautet: Erzählungen von Schwedens berühmtesten Spannungsautoren. Das trifft die Sache auf den Kopf. Schwedens bekannteste Krimiautoren sind hier versammelt, mit teuflisch guten Geschichten. Und eine hervorragende Kurzbiografie je Autor vervollständigt die Sammlung.
Zur Rezension:
 
Ole Lönnæus
Gottes Zorn
Lönnaeus Gottes Zorn Nach einem um Hilfe bittenden Anruf seines Vaters Mårten kämpft sich Joel Lindgren durch Schneetreiben und Sturm zu seinem Elternhaus. Aber er kommt zu spät, er findet ihn dort ermordet vor. An den Wänden steht mit roter Farbe geschrieben: Gottes Zorn. Da der alte Mann Maler ist, und wegen Bilder, die den Propheten Mohammed als Schwein darstellen, bereits Morddrohungen erhalten hat, gehen sowohl die Polizei als auch Joel von Islamisten als Tätern aus. Jedoch Recherchen Joels bringen noch ganz andere Tatverdächtige zutage…..
Zur Rezension:
 
Camilla Läckberg
Die Engelmacherin
Läckberg Die Engelmacherin Die junge Ebba und ihr Mann Mårten sind gerade erst in Ebbas Elternhaus auf der Insel Valö zurückgekehrt. Dort wollen sie das Haus renovieren, den Unfalltod ihres Sohnes verarbeiten und ein neues Leben beginnen. Als ein Brandanschlag auf das Haus verübt wird, und wenig später sogar auf Ebba geschossen wird, beginnt die Polizei um Patrik Hedstrøm herum zu ermitteln. Mit von der Partie ist wieder Patriks Ehefrau, die Schriftstellerin Erica Falck, die sofort einen Zusammenhang mit der undurchsichtigen Geschichte der Insel vermutet.
Zur Rezension:
 
 
Mons Kallentoft
Frühlingstod
Kallentoft Frühlingstod Ein brutaler Bombenanschlag reißt das beschauliche Städtchen Linkøping aus seinem Frühlingserwachen. Vor einem Bankautomaten werden Zwillinge, zwei sechsjährige Mädchen, in Stücke gerissen, die Mutter schwer verletzt. Wer steckt hinter dieser feigen Tat? Terroristen? Islamisten? Galt der Anschlag der Bank? Werden diesem Anschlag weitere folgen? Oder galt die Bombe der Familie?
Zur Rezension:

 
Tom Rob Smith
Ohne jeden Zweife
Smith Ohne jeden Zweifel Daniel lebt in London bei seinem Partner Mark. Da sich Daniels Eltern für ihren Lebensabend einen alten Hof in Schweden, der Heimat seiner Mutter, gekauft haben, ist der Kontakt eher dürftig geworden. Jedoch ist Daniel davon überzeugt, seinen Eltern in Schweden gehe es gut. Ein Anruf seines Vaters mit der Mitteilung, seine Mutter sei krank, sie sei im Krankenhaus und leide unter Wahnvorstellungen, überrascht ihn daher sehr. Doch dann steht plötzlich seine Mutter Tilde vor der Tür und erzählt ihm eine vollkommen unglaubliche Geschichte…
Zur Rezension:

 
Alexander Söderberg
Unbescholten
Söderberg Unbescholten Sophie Brinkmann, Krankenschwester, alleinerziehende Mutter ist eine ganz normale und unbescholtene Frau. In ihrer Klinik lernt sie den spanischen Verleger Hector Guzman kennen und freundet sich mit ihm an. Sie ahnt allerdings nicht, mit wem sie sich da eingelassen hat und in welche Konflikte sie gerät….
Zur Rezension:

 
Robert Kviby
Korrupt
Kviby-Korrupt 100 px Dieser Krimi zeichnet ein Schweden, in dem mafiaähnliche Strukturen die höchsten Kreise von Politik, der Polizei und sogar der Zeitungen unterwandert haben. Niemand weiß, wem er noch vertrauen kann...

Zur Rezension:

Hjorth & Rosenfeld
Die Toten, die niemand vermisst
Hjorth-Rosenfeldt Die Toten die niemand vermisst In den Bergen von Jämtland wird ein Massengrab gefunden. 6 Tote, darunter zwei Kinder, für das beschauliche Schweden ein Schock. Außer der Polizei wird für die Aufklärung des Falles auch der Kriminalpsychologe Sebastian Bergmann eingesetzt. Doch der hat zusätzlich noch private Probleme zu bewältigen…
Zur Rezension:
 
 
Cilla & Rolf Björlind
Die Springflut
Börjlind Die Springflut Olivia Rönning, eine angehende Polizistin, ist sehr ehrgeizig. Und da ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie sich freiwillig einer schwierigen Hausaufgabe stellt. Aus einer Auswahl von Aufgaben sucht sie sich einen alten, unaufgeklärten Mordfall heraus. Die Aufgabe reizt sie sehr, hat doch ihr verstorbener Vater, ebenfalls Polizist, vor 23 Jahren genau an diesem Fall mitgearbeitet.
Zur Rezension:

Arne Dahl
Bußestunde
  Die Thriller um Paul Hjelm und die Sonderermittlungsgruppe der schwedischen Polizei haben mittlerweile Kultstatus – und das zu Recht! Auch dieser offiziell letzte Fall der Gruppe, die aus finanziellen Gründen eingespart werden soll, bringt die Ermittler stark unter Druck.
Zur Rezension:

Arne Dahl
Zorn
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100%20dahl%20%20zorn.jpg Eine Anzahl ungelöster Todesfälle in ganz Europa kommt bei der Opcop Gruppe, die europaweit Verbrechen bekämpft, auf den Schreibtisch. Da begeht ein anerkannter plastischer Chirurg Selbstmord in seinem belgischen Haus. Eine Gruppe um einen Waffenhändler wird in einer Stockholmer Kneipe brutal erschossen. Ein tschechischer Politiker wird mit einem Messer ermordet. Schließlich kommen in ganz Europa noch verschiedene unerklärliche Todesfälle dazu: ein Professor für Gentechnik, ein Neurologe u.a. Hängen all diese Fälle zusammen? Und wenn ja, dann wie und warum?
Zur Rezension:

Åke Edwardson
Die Rache des Chamäleons
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-edwardson%20die%20rache%20des%20chamleons.jpg Peter Mattéus führt ein zufriedenes Leben in Schweden. Er hat eine liebende Frau, zwei nette Töchter und seine Firma läuft gut. Jedoch in Mattéus Vergangenheit gibt es ein dunkles Geheimnis, er hat schlimme Träume und fühlt sich verfolgt. Er spricht nicht darüber- bis ihn eines Tages seine Vergangenheit unerwartet einholt.

 

Zur Rezension:

Camilla Läckberg
Der Leuchtturmwärter
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-lckberg%20-%20der%20leuchtturmwrter.jpg Kriminalkommissar Patrik Hedstrøm und seine Frau Erica Falck sind durch ihre neugeborenen Zwillinge privat sehr stark ausgelastet. Außerdem hat Ericas Schwester durch einen Autounfall ihren ungeborenen Sohn verloren und ist nicht ansprechbar. In dieser Situation bringt der Mord an einem beliebten, unbescholtenen Mann im kleinen Ort Fjällbacka Patrik viel Arbeit.

 

Zur Rezension:

Håkan Nesser
Am Abend des Mordes
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-nesser%20-%20am%20abend%20des%20mordes.jpg Der Tod seiner Frau Marianne ist für Kommissar Barbarotti ein schwerer Schicksalsschlag. Die Trauer macht es ihm schwer, sich zu konzentrieren. Sein Vorgesetzter beauftragt ihn mit einem Fall, der 5 Jahre zurückliegt, aber nicht aufgeklärt werden konnte. Barbarotti vermutet, er würde mit diesem alten Fall abgeschoben werden, gleichzeitig fasziniert ihn aber auch die Vermutung, dass der Mord mit einem noch älteren Mordfall zusammenhängt. Und er wäre nicht der berühmte Kommissar, wenn er der Sache nicht auf den Grund gehen würde…
Zur Rezension:

Camilla Läckberg
Meerjungfrau
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-lckberg%20-%20meerjungfrau.jpg Die Polizei des kleinen Ortes Fjällbakka hat eine schwierige Aufgabe zu lösen: es beginnt damit, dass Magnus Kjellner verschwindet, seit 3 Monaten unauffindbar ist. Dann wird Christian, der Bibliothekar des Ortes erpresst. Und das in dem Moment, als er auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn angekommen zu sein scheint: sein erstes Buch ist soeben erschienen, hervorragend besprochen, gelobt von der Presse.
Zur Rezension:

Johan Theorin
So bitter kalt
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-so%20bitterkalt%20theorin.jpg Jan Hauger tritt einen neuen Job als Erzieher in einem Kinderhort an. Die Einrichtung gehört zu einer psychiatrischen Klinik, in der schwer psychisch kranke Menschen behandelt werden. Es ist eine geschlossene Anstalt, nur die Kinder dürfen ihre Eltern, die dort wohnen, besuchen. In der Anstalt leben zurzeit u.a. ein psychopathischer Kindermörder und eine Sängerin, die Jan in seiner Jugend kannte. Und Jan hat einen Plan…
Zur Rezension:

Kristina Ohlsson
Tausendschön
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-tausendschn%20ohlson.jpg Ein junges Mädchen hadert mit seinem Schicksal: sie hasst die fremdländischen Gestalten, die von ihrem Vater, einem Pfarrer, in ihrem Elternhaus im Keller versteckt werden. Als einer der Ausländer sie brutal vergewaltigt, wird aus dem jungen Mädchen eine rachsüchtige junge Frau…
Zur Rezension:

Arne Dahl
Gier
Dahl_Gier Auch dieser neue Arne Dahl Thriller beschäftigt sich mit einem sehr aktuellen Thema: den weltumspannenden Tätigkeiten der Mafia und der Banken. Paul Hjelm und seine neu gegründete, äußerst geheim arbeitende Europol Sonderermittlungsgruppe bekommt gleich zu Anfang einen sehr undurchschaubaren Fall auf den Tisch.
Zur Rezension:

Leif GW Persson
Der sterbende Detektiv
Persson-Der_sterbende_Detektiv Der bekannte Stockholmer Kommissar Lars M. Johansson erleidet einen schlimmen Herzinfarkt. Doch kaum ist er im Krankenhaus wieder ansprechbar, erzählt ihm seine behandelnde Ärztin von einem längst verjährten Kriminalfall. Es geht um den grausamen Mord an einem kleinen Mädchen und sie hat neue, bisher unbekannte Informationen…

 

Zur Rezension:

Arne Dahl
Opferzahl
Dahl_-_Opferzahl Der aktuellste Krimi von Arne Dahl beschäftigt sich mit der überall spürbaren Angst vor dem Terrorwerk El Kaida. In Stockholm werden bei einem Bombenattentat auf die U-Bahn mehrere Menschen getötet und verletzt. Die komplette Polizei und auch der Geheimdienst beschäftigen sich mit der brutalen Tat. Doch schon bald taugen Fragen auf: waren es wirklich Islamisten?

 

Zur Rezension:

Camilla Läckberg
Engel aus Eis
Engel_aus_Eis Zwei Jugendliche finden den ermordeten Erik Frankel in seinem Haus. Er war pensionierter Geschichtslehrer und leidenschaftlicher Sammler alter Nazi- Utensilien. Erica Falck, Schriftstellerin und Polizistengattin findet alte Tagebücher ihrer verstorbenen Mutter und entdeckt darin Verbindungen zu Erik. Als auch noch eine Jugendfreundin der beiden alten Leute tot aufgefunden wird, beginnt sie in deren Geschichte nachzuforschen.

 

Zur Rezension:

Lars Kepler
DerHypnotiseur
Kepler_-_Der_Hypnotiseur Kriminalkommissar Joona Linna muss mehrere unglaublich brutale Morde aufklären. Da ist eine ganze Familie „abgeschlachtet“ worden, nur ein Junge hat das Drama schwer verletzt überlebt. Als er herausfindet, dass es noch eine Tochter in der Familie gibt, überredet er den Arzt und Hypnotiseur Erik Maria Bark, den Jungen zu hypnotisieren, um seine Schwester zu finden, die er in Lebensgefahr vermutet.

 

Zur Rezension:

Thomas Kanger
Der Geheimnisträger
Kanger_-_Der_Geheimnistrger Das kleine, verschlafene Land Dänemark ist entsetzt: Terroristen haben die Kleinstadt Korsør überfallen und besetzt. Die kriegsähnliche Szenerie erfüllt nicht nur die ahnungslosen Einwohner mit Entsetzen und Angst, auch die Politiker sind vollständig überfordert…

 

 

Zur Rezension:

Håkan Östlundh
Gotland
stlundh_-__Gotland Waren Sie schon einmal auf der schwedischen Insel: Gotland? Ich habe hier einen spannenden Krimi entdeckt, der auf Gotland spielt und die einzelnen Ortschaften werden Ihnen vielleicht bekannt vorkommen. Aber auch wenn Sie noch nicht dort waren, werden Sie an dem spannenden Krimi Ihre Freude haben.

 

Zur Rezension:

Varg Gyllander
Der lächelnde Mörder
Gyllander_-_Der_laechelnde_Moerder Ulf Holtz ist Kriminaltechniker bei der Stockholmer Kriminalpolizei. Er gilt als kauziger Einzelgänger, aber penibel in seiner Arbeit und verbissen, wenn es darum geht, Verbrecher zu überführen. Eines Morgens muss er eine junge Frau, erschossen in einem Brunnen aufgefunden, untersuchen. Doch bei der einen Toten bleibt es nicht!

 

Zur Rezension:

James Patterson und Liza Marklund
Letzter Gruß
Patterson-MarklundLetzter_Gru_100px
In mehreren europäischen Hauptstädten werden junge Paare auf bestialische Weise umgebracht. Die Leichen werden „kunstvoll“ arrangiert, fotografiert und die Fotos an Journalisten verschickt. Der Mörder geht äußerst geschickt vor, ist sehr vorsichtig und sucht doch die Öffentlichkeit. Aber wer steckt dahinter und was bezweckt er?
Zur Rezension:

Håkan Nesser
Das zweite Leben des Herrn Roos
Nesser_Das_zweite_Leben_des_Herrn_Roos_100px Dieses Buch ist hervorragend zu lesen für Freunde spannender Literatur ohne Grusel- oder Horroreffekte, dafür mit Freude an den kleinen Details.
Herr Valdemar Roos ist ein „Durchschnittsmensch“. Seine Mitmenschen bezeichnen ihn des Öfteren als „Langweiler“. Mit seinem Leben ist er nicht sehr zufrieden, alles geht seinen gewöhnlichen Gang, bis er eines Tages 2 Millionen im Toto gewinnt. Das ist für ihn das Zeichen, auf das er schon viel zu lange gewartet hat. Er ändert er sein Leben von Grund auf, kündigt seine Arbeit, kauft sich ein Häuschen versteckt im Wald. Und dann beginnt der Kriminalroman und Inspektor Barbarotti bekommt Arbeit…
Zur Rezension:

Håkan Nesser
Mensch ohne Hund
Nesser_Mensch_ohne_Hund_100px Ein älteres Ehepaar bereitet sich auf eine größere Geburtstagsfeier vor. Die ganze Familie wird erwartet, die zwei Töchter mit Familie und der allein stehende Sohn. Die Ehe zwischen Rosemarie Wunderlich Hermannson und Leif Erik ist nach den vielen gemeinsamen Jahren mehr als gespannt, und auch das Verhältnis zu ihren Kindern ist nicht ungetrübt. Die älteste Tochter Ebba kommt mit Mann und zwei fast erwachsenen Söhnen, die zweite Tochter Kristina bringt ihren kleinen Sohn und ihren Mann mit. Sie kommen nur, weil es unumgänglich erscheint. Der Sohn Walter wird besonders vom Vater mit Unbehagen erwartet, hat er doch durch unbesonnenes Verhalten die „Familienehre“ auf Spiel gesetzt.
Zur Rezension:

Arne Dahl
Dunkelziffer
Dahl_Dunkelziffer_100px Dieser Krimi ist der neueste Fall für die beiden Ermittler Kerstin Holm und Paul Hjelm. Zunächst findet ein Arbeiter in einer Baugrube ein altes Skelett, dann verschwindet ein junges Mädchen und es wird ein enthaupteter Mann gefunden. Aber was verbindet diese verschiedenen Begebenheiten?
Zur Rezension:

  
dan
 
 
C.R. Neilson
Das Walmesser
Das Walmesser Der ehemalige Lehrer John Callum wandert auf die Färöer aus um seiner Vergangenheit zu entfliehen. Hier in der großartigen Natur und Einsamkeit der Inseln möchte er unerkannt bleiben, seine Ruhe finden und sein leicht aufbrausendes Gemüt zähmen. Doch dann wacht er eines Morgens verkatert und durchnässt vom Regen am Hafen von Tórshavn auf, mit Blut an den Händen und einem blutigen Walmesser in der Tasche. Und kann sich an fast nichts mehr erinnern…
Zur Rezension:

 
 
Ane Riel
Blutwurst und Zimtschnecken
Riel Blutwurst und Zimtschnecke Judith, eine bei alt und jung beliebte ältere Dame lebt im kleinen Ort Liselje, wo jeder jeden kennt. Sie bewohnt ein ererbtes altes Häuschen in einer ruhigen Sackgasse. Über den Postboten, der ihr nicht die gewünschte Wertschätzung entgegenbringt, ärgert sie sich maßlos. Grund genug, darüber nachzudenken, wie man ihn loswird. Mordpläne bei einer alten Dame? Eigentlich unvorstellbar, aber Judith hat noch ganz andere Geheimnisse…
Zur Rezension:
 

 
Elsebeth Egholm
Eiskalt wie die Nacht
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-egholm%20eiskalt%20wie%20die%20nacht.jpg Peter Boutrup lebt zurückgezogen  in einem Häuschen im Norden Dänemarks. Bei einem Spaziergang am Strand findet sein Hund  eine Leiche im Wasser und Peter erkennt den Toten sofort. Es  ist  Ramses, ein ehemaliger Mitinsasse und somit ein Teil seiner Vergangenheit, die Peter vergebens zurückzulassen versucht …
Zur Rezension:

 
finn
Finnland
 
Leena Lehtolainen
Schüsse im Schnee
Lehtolainen Schüsse im Schnee Im normalerweise idyllischen Finnland lebt versteckt im Wald in einem abgelegenen, herrschaftlichen Anwesen die 92 Jahre alte Lovisa Johnson. Da es in diesem Haus angeblich auch spuken soll, wundert sich die ausgebildete Leibwächterin Hilja Ilveresko nicht darüber, dass sie von der alten Dame als Bodygard angefordert wird. Sie nimmt den neuen Job nicht ernst, jedoch als schon bei der ersten Fahrt zum Haus auf sie geschossen wird, ändert sie ihre Ansicht. Und dann lernt sie nach und nach die illustre Schar der Erben kennen….
Zur Rezension:
 

Leena Lehtolainen
Das Echo deiner Taten
Lehtoainen Das Echo deiner Taten In einer Kirche in Tapiola wird in einer ungewöhnlich großen Blutlache ein mit vielen Stichen traktierter, toter Mann aufgefunden. Es handelt sich um den Juwelenhändler Jaakko Pulma, Ehemann der bekannten Politikerin Henna Pasanen-Pulma. Kommissarin Mario Kallio bekommt einen schwierigen Fall aufzuklären, denn einerseits ist Jaakko sehr beliebt, andererseits die Politikerin vielen Anfeindungen ausgesetzt…
Zur Rezension:
 
 
 
Leena Lehtolainen
Wer ohne Schande ist
Lehtolainen Wer ohne Schande ist An einem heißen, schwülen Sommertag findet ein Angler in den finnischen Schären  zwei in Plastikfolie verpackte Leichen. Der herbeigerufene Dorfpolizist, Jon Berg, benachrichtigt das Morddezernat im nahe gelegenen Helsinki. Er weiß auch den Namen der getöteten Frau: sie ist die Schwägerin eines sehr bekannten Eishockeyspielers, der in der Nähe wohnt.
Zur Rezension:
 
 
 
Pekka Hiltunen
Das schwarze Rauschen
 Hiltunen Das schwarze Rauschen Es beginnt mit unheimlichen Videos im Internet: minutenlanges schwarzes Rauschen. Dann wird ein Video veröffentlicht von unheimlicher Grausamkeit: ein Mensch wird zu Tode getreten. Und das wird nicht das Letzte sein. Wer steckt hinter diesem Wahnsinn. Nicht nur die Polizei ist im Einsatz, auch das Spezialistenteam um die Finninnen Mari und Lia herum beginnen zu forschen.
Zur Rezension:
 
 
Markku Ropponen
Tote Finnen tanzen keinen Tango
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-ropponen_tote%20finnen%20tanzen%20keinen%20tango.jpg Der Privatdetektiv Kuhala bekommt den Auftrag, die verschwundene Ehefrau eines vermögenden Rechtsanwalts zu suchen. Er vermutet, sie sei bei ihrem Liebhaber untergetaucht. So begibt sich Kuhala auf die Suche, findet die Frau leider nur als Leiche und beginnt nun, unfreiwillig, der Polizei die Arbeit abzunehmen. Nachdem er mehrmals Opfer eines Attentates wird, stellt er fest: da steckt wesentlich mehr dahinter als Eifersucht.
Zur Rezension:

Pentti Kirstilä
Den Göttern trotzt man nicht
Den_Gttern_trotzt_man_nicht_Kirstil_100px Dieser Krimi spielt in Sizilien und in Finnland, es ist der fünfte Fall für Kommissar Lauri Hanhivaara. Hanhivaara macht Urlaub auf Sizilien, eigentlich will er nur abschalten, aber als ein Reiseteilnehmer ermordet auf dem Friedhof aufgefunden wird, erwacht sein Polizisten Spürsinn. Nach Tampere in Finnland zurückgekehrt, muss er feststellen: ein ehemaliger Kollege, welcher jetzt als Detektiv arbeitet, ist auch mit dem Fall befasst. Er soll ausgerechnet die Unschuld des Mannes beweisen, von dessen Schuld Hanhivaara überzeugt ist. Aber seine Beobachtungsgabe und eine logistische Meisterleistung bringen Hanhivaara letzten Endes ans Ziel!
Zur Rezension:

 
isl
Island
 
Arnaldur Indriδason
Abgründe
 http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-indridason%20abgrnde.jpg Island  im Jahr 2005. Die Wirtschaft boomt in ungeheuerem Ausmaße und clevere, junge Unternehmer machen weltweit riskante Geschäfte. In dieser Situation bittet ein Freund Sigurðir Óli, den Ermittler der Polizei von Reykjavik, um Hilfe, da ein guter Bekannter wegen einer dummen Frauengeschichte erpresst wird. Als er die Erpresserin aufsucht, findet er diese ermordet in ihrem Haus vor. Und obwohl Óli genau weiß, dass er sich jetzt als befangen von den Untersuchungen fernhalten müsste, beginnt er zu ermitteln…
Zur Rezension:

Arnaldur Indridason
Kältezone
http://www.norwegenportal.de/dnf/images/stories/Buch-Cover/Krimis/100-indridason%20kltezone.jpg Dieser Island Krimi ist der sechste Fall um Kommissar Erlendur und seine Kollegen Sigurdir Oli und Elinborg. Dies ist ein ganz besonderer Krimi für uns Deutsche, denn ein wesentlicher Teil der Geschichte ist in der DDR der 60iger und 70iger Jahre angesiedelt.
In einem See in Island wird die skelettierte Leiche eines Menschen gefunden...
Zur Rezension:

Ævar Örn Jósepsson
Wer ohne Sünde ist
Josepsson_-_Wer_ohne_snde_ist Das Leben von Ólafur wird von zwei Dingen beherrscht: das eine ist der Schnaps und das zweite ist seine Ergebenheit gegenüber einer christlichen, fundamentalen Sekte. Als eines Tages seine Leiche, fast schon mumifiziert, mehr als ein Jahr in seinem Sessel sitzend, gefunden wird, steht die Polizei von Reykjavik vor einem Rätsel. Wie kann ein Mensch mitten in Reykjavik, eingebunden in eine Sekte, wohnend in einem Mehrfamilienhaus, ein Jahr unbemerkt tot daliegen?

 

Zur Rezension:

 


© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de