buecherwelt.jpg

Emelie Schepp
Engelsschuld
 
Schepp Engelsschuld Eine Serie von brutalen Morden erschüttert die kleine Stadt Norrköping in Schweden. Die Opfer wurden gefesselt, einem wurden die Hände, einem ein Bein abgetrennt, dem letzten die Zunge herausgeschnitten. Und jeweils ist Sanitäter Philip Engström als erster am Tatort. Langsam beginnt Philipp zu erkennen: er hat alle Opfer schon einmal gesehen, und begreift: er wird der Nächste sein!

Die Hintergründe sind in einer Schuld in seiner Vergangenheit zu finden, die er mit niemandem teilen will. Und so wagt er auch nicht, jemanden um Hilfe zu bitten, sondern verstrickt sich mehr und mehr.

Einzig die junge Staatsanwältin Jana Berzelius bemerkt das seltsame Muster in den Morden und versucht auf eigene Faust Licht in das Dunkel zu bringen. Jedoch hat auch sie eine dunkle Stelle in ihrer Vergangenheit. Die holt sie plötzlich ein, als ein gesuchter Verbrecher bei ihr auftaucht und sie erpresst. Sie muss ihn in ihrer Wohnung verstecken, denn er hat Tagebücher aus ihrer Jugendzeit, die nicht bekannt werden sollen. Sonst ist es Schluss mit ihrer Karriere. Doch sie weiß sich zu wehren…

Dies ist ein Krimi, der den Leser nicht merken lässt, wohin die Reise geht. Da tauchen Personen auf, deren Anteile an der Geschichte nicht zu erkennen sind, da werden Fetzen aus Tagebüchern zitiert, die man nicht zuordnen kann. Mehr und mehr kommt die Geschichte in Fahrt und vom überraschenden Ende ist man dann absolut überrumpelt…

 

Amelie Schepp, geb. 1979, stammt aus dem schwedischen Motala. Bevor sie zu schreiben begann, arbeitete sie in der Werbung. Ihre Thriller: „Nebelkind“ und „Weißer Schlaf“ wurden Bestseller und in viele Sprachen übersetzt.  

Rezension: Angelika Steinhäuser

Amelie Schepp
Engelsschuld
Aus dem Schwedischen von Annika Krummacher
Titel des schwedischen Originals: „Prio Ett“
Blanvalet Verlag in der Verlagsgruppe Random House GmbH & Co KG, München 2017, 445 Seiten
ISBN 978 3 7341 0469 5
Preis: 9,99€


© 1997 - 2018 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen