• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
buecherwelt.jpg

Chris Tvedt
Niedertracht
Tvedt_Niedertracht In diesem neuen Fall von Rechtsanwalt Mikael Brenne geht es um ihn selber. Ihm wird vorgeworfen, einen Schläger beauftragt zu haben, eine Frau zu überfallen. Das ganze zu dem Zweck, einen Belastungszeugen seines Mandanten einzuschüchtern. Zunächst hält er die Beschuldigungen für absurd, doch als er kurzerhand ins Gefängnis gesteckt wird, wird die Sache für ihn wirklich bedrohlich. Die Erlaubnis, als Rechtsanwalt zu arbeiten, wird ihm entzogen- aber er kommt auf freien Fuß. Brenne ist der Boden unter den Füßen weggezogen. Alte Kollegen wenden sich von ihm ab, die Presse hetzt ihn. Als eine frühere Angestellte seiner Kanzlei ihn bei sich einstellt, stürzt er sich auf einen alten Fall. Da hat ein Mann 20 Jahre abgesessen und möchte ein Wiederaufnahmeverfahren beginnen. Er habe die zwei ihm unterstellten Morde nicht begangen. Brenne recherchiert, knüpft alte Freundschaftsbande neu auf und wird nicht nur in der Sache fündig, sondern gleichzeitig, sozusagen als „Zugabe“ findet er auch noch den Grund für die Verleumdung seiner Person. Und wenn man dann denkt, es ist alles geklärt, dann kommt noch eine echte Überraschung oben drauf!

Dies ist wieder ein echter Brenne Krimi, von Anfang bis Ende packend, die Person des Mikael Brenne ist ein wirklicher Sympathieträger.

Chris Tvedt wurde 1954 in Bergen geboren. Er studierte Jura und Literaturwissenschaften, praktiziert als Rechtsanwalt und lebt mit seiner Familie in Bergen. Seine Romane „Frei von Schuld“ und „Auf eigene Gefahr“ sind auch an dieser Stelle besprochen.

Chris Tvedt
Niedertracht
Aus dem Norwegischen von Frank Zuber
Originaltitel: Dødens sirkel
Knaur Taschenbuchverlag München 2011, 411 Seiten
ISBN 978 3 426 50914 2
Preis: 8,99 €


© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de