• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
buecherwelt.jpg

Karin Fossum
Dunkler Schlaf
Fossum_-_Dunkler_Schaf Irma Funder, die Hauptperson dieses Romans, ist eine ältere, unbescholtene Dame, eine Frau, die schwer einzuordnen ist. Ein Einzelgänger, allen anderen Menschen misstrauend, aber darauf bedacht, unauffällig und in sich selbst ruhend ein selbstgefälliges Leben zu führen. Dieser Lebensweg wird plötzlich von zwei jungen Burschen gekreuzt.
Einer der beiden, Andreas, ist auch so ein schwer durchschaubarer Charakter. Hübsch von Angesicht weiß er seine Reize wohl zu seinem eigenen Wohl einzusetzen, teilt aber sein weniges verdientes Geld mit seinem Freund Zipp. Die beiden suchen ein leichtes Opfer für einen Handtaschenraub- und treffen ausgerechnet auf Irma Funder. Als Andreas in Irma`s Haus eindringt, nimmt das Schicksal ein für beide unvorhersehbaren Lauf….
Die beiden Kommissare, Konrad Sejer und Jacob Skarre, tappen völlig im Dunkeln, brauchen viel Intuition und fast schon hellseherische Fähigkeiten- und kommen doch letzten Endes zu spät!

Karin Fossum liebt es, ihren Hauptpersonen undurchsichtige und zwiespältige Charaktere zu geben. Und so ist ihr wieder ein Psycho-Krimi ersten Ranges gelungen, bei dem man einmal mehr feststellen kann, wie tief stille Wasser sein können.

Rezension: Angelika Steinhäuser

Karin Fossum
Dunkler Schlaf
Piper Verlag, München 2003, 272 Seiten
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs
ISBN 978 3 492 23979 0
Preis: 8,95 Euro


© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de