buecherwelt.jpg

Jo Nesbø
Der Sohn
 
Nesbo Der Sohn Sonny Lofthus ist Gefangener im modernen Hochsicherheitsgefängnis Staten in Oslo. Im Alter von 16 Jahren begann seine kriminelle Laufbahn. Außerdem lässt er sich Geständnisse an Morden, die er nie begangen hat, mit Drogen bezahlen. Ihn umgibt die Aura eines Geistlichen: er hört den Mitgefangenen zu, nimmt ihnen eine „Beichte“ ab und vergibt ihnen ihre Schuld. Doch ein Gespräch verändert für Sonny alles: er begibt sich auf einen Rachefeldzug…

Grund für seine kriminelle Karriere war der Selbstmord seines Vaters. Ab Lofthus war Polizist, arbeitete aber gegen Geld mit Verbrechern zusammen. Und nach diesem Geständnis brachte er sich um. Ein Drama für die Familie, sie zerbrach daran und Sonny geriet in die Drogenfalle. Jedoch das Geständnis eines Mitgefangenen, das ihm klarmacht, dass alles ganz anders war, weckt in Sonny neue Kräfte. Er entsagt den Drogen mit unglaublicher Kraft und bricht aus dem Gefängnis, das als absolut ausbruchssicher gilt, aus. Seine neu gewonnene Freiheit verbringt er damit, die wirklich Schuldigen am Tod seines Vaters zu finden und zu bestrafen.

Der Polizist Simon Kefas muss den Ausbrecher finden. Simon ist der beste Freund von Ab Lofthus gewesen, schnell ahnt er, was hier gerade geschieht. Er sieht in Sonny nicht nur den Verbrecher, sondern auch den Sohn seines ehemaligen Freundes, was die Aufgabe für ihn nicht einfacher macht, denn er weiß, was damals wirklich geschah…

Dieser neue Jo Nesbø ist ein herausragendes Beispiel der Qualität skandinavischer Krimis. Phantasievoll, actionreich, spannend und hintergründig, der Verbrecher zeigt sympathische Züge: geht es doch um Verrat und Rache, um Gerechtigkeit und Erlösung. Großartig!

Jo Nesbø, geb. 1960, lebt in Oslo, ist Schriftsteller, Ökonom und Musiker. Inzwischen gilt er als Norwegens erfolgreichster Schriftsteller und gelangt mit jedem neuen Krimi auf Platz 1 der Bestsellerliste. Nach seinen „ Harry Hole“ Krimis kletterte auch „Der Sohn“ schnell auf den Bestsellerlisten in vielen Ländern nach ganz oben.

(Siehe an dieser Stelle in der Nordischen Bücherwelt auch die Rezensionen über:

Nesbø: „Die Larve“,„Kakerlaken“, „Leopard“, „Schneemann“ und „ Koma“)

Rezension: Angelika Steinhäuser

Jo Nesbø
Der Sohn
Kriminalroman
Aus dem Norwegischen von Günther Frauenlob
Originaltitel: „Sønnen“
Ullstein Buchverlage, Berlin 2014, 522 Seiten
ISBN 978 3 550 08044 9
Preis: 22,99 €


© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de