• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
buecherwelt.jpg

Atle Næss
Edvard Munch

 
Cover MunchBiografie AtleNaess Am 12. Dezember 2013 jährt sich der Geburtstag des grosen norwegischen Malers Edvard Munch zum 150. Mal. Sein Leben, sein Wirken und vor allem sein internationaler Durchbruch sind eng mit Deutschland verbunden. Dies zum Anlass nehmend, ist jetzt die große Munch-Biografie von Atle Nass erstmals in deutscher Sprache erschienen ‒ exklusiv als E-Book.
 Weiterlesen:

  
Kari Herbert
Polarfrauen
 
Herbert_-_Polarfrauen Jeder Nordland Fan kennt die berühmten Polarforscher. Aber über ihre Ehefrauen weiß man eigentlich so gut wie gar nichts. Dabei haben sie mit ihrem Mut und ihrer absoluten Loyalität gegenüber ihren Ehemännern diesen zu ihrem Ruhm verholfen. Dieses Buch behandelt die Lebensgeschichten von Jo Peary, Eleanor Anne Franklin, Jane Franklin, Emily Shackleton, Kathleen Scott und Marie Herbert.
Zur Rezension:

Mike Horn
Nordpol bei Nacht
Eine Expedition in Eis und Finsternis
Horn_-_Nordpol_bei_Nacht Der Extremabenteurer Mike Horn wählt ausgerechnet die Zeit der Polarnacht um eine Reise zum Nordpol zu unternehmen. Aber er reist diesmal nicht allein: der ebenso erfahrene norwegische Polarfahrer Børge Ousland wird sein Kamerad und Begleiter sein. Es wird eine Reise, die beide an die Grenzen ihrer Fähigkeiten bringen wird…
Zur Rezension:

Mike Horn
Abenteuer Polarkreis
Horn-Abenteur_Polarkreis Mike Horn ist Abenteurer durch und durch. Ihn reizt es, seine Kräfte auszuprobieren, mit den Kräften der Natur zu messen, damit verdient er seinen Lebensunterhalt. Nachdem er die Welt auf dem Äquator umrundet hat, reizt ihn jetzt der hohe Norden. Sein Ziel: Auf dem nördlichen Polarkreis rund um den Globus, aber zu Fuß!!

 

 

Zur Rezension:

 
Christiane Ritter
Eine Frau erlebt die Polarnacht
Ritter-_Frau_erlebt_Polarnacht Christiane Ritter folgt ihrem Mann für ein Jahr nach Spitzbergen, wo er im Anschluss an eine wissenschaftliche Expedition hängen geblieben war. Man schreibt das Jahr 1930 und eine Frau, welche sich freiwillig in die Wildnis begibt, erntet mehr Kopfschütteln als Zuspruch oder gar Anerkennung. Aber die begeisterten Briefe ihres Mannes haben ihr Interesse geweckt und so wagt sie die lange Anfahrt aus Deutschland nach Spitzbergen.
Zur Rezension:

Hauke Trinks
Das Spitzbergen – Experiment
Trinks-Spitzbergen_Experiment Angespornt durch die Ergebnisse seiner Forschung und versehen mit neuen Forschungsgeldern kann Hauke Trinks im Jahr 2002 erneut nach Spitzbergen starten. Dieses Mal bezieht er eine Hütte in einer aufgegebenen Forschungsstation und er ist nicht allein. Er nimmt eine junge Frau mit, die er erst kurz vor der Reise kennen gelernt hat.
Zur Rezension:

Hauke Trinks
Leben im Eis
Trinks-Leben_im_Eis Hauke Trinks ist Professor für Naturwissenschaften und verbringt zu Forschungszwecken ein gutes Jahr vollständig allein in einer abgelegenen Bucht auf Spitzbergen. Sein Tagebuch dieser Zeit beginnt mit den Vorbereitungen und Überlegungen, mit penibler Aufzählung aller benötigten Utensilien für diese lange Zeit in der Arktis. Außer den Dingen fürs Überleben nimmt er noch wissenschaftliche Geräte für seine Untersuchungen mit. Der Leser wird auf sympathische Weise in seine Überlegungen einbezogen, man fiebert regelrecht mit.
Zur Rezension:

Björn Klauer
Expedition Polarlicht
Mit Huskies durch Spitzbergen.
Klauer_-_Mit_Huskies_durch_Spitzbergen Björn Klauer, gebürtiger Hamburger, wanderte 1984 zu Fuß von Oslo bis nach Kirkenes, 3500 km. Danach übersiedelte er nach Nordnorwegen und lebt seitdem mit Frau und 2 Kindern sowie 50 Schlittenhunden auf einer Farm.
Zur Rezension:

 
 
 
 

© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de