• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
reiseinfo.jpg

IMG_6048_Nordkaptunnel-700
Nordkap-Tunnel ab 1. Juli 2012 kostenlos

Der Nordkap-Tunnel verbindet seit seiner Eröffnung am 15. Juni 1999 die Insel Magerøya mit dem Festland. Zur Refinanzierung des Bauprojekts hat das norwegische Parlament festgelegt, dass 210 Mio. norwegische Kronen über eine Straßengebühr eingenommen werden müssen. Der Zeitplan sah vor, dass die Einnahmen, auf Basis der Verkehrsstatistik aus der Planungsphase, innerhalb von 15 Jahren eingenommen werden. Aufgrund der Einnahmeentwicklung seit der Tunneleröffnung werden die 210 Mio. NOK bereits zum 30. Juni 2012 eingenommen sein. Wie der Generalmanager der Nordkapp Bompengeselskap, Werner Hansen, mitteilte, hat man daraufhin entschieden, dass ab dem 1. Juli 2012 keine Straßengebühr zur Nutzung des Tunnels erhoben wird.
Fakten zum Tunnel
Länge: 6,8 km
Tiefster Punkt: 212 m unter dem Meeresspiegel
Bauzeit: Frühjahr 1995 bis Sommer 1999
Eröffnung: 15. Juni 1999
Kosten Nordkapptunnelen: 466 Mio. NOK (ca. 61 Mio. €)
Ausstattung: Nottelefon, Löscheinrichtungen, Beleuchtung, Eingangstore auf beiden Seite des Tunnels um diesen eisfrei zu halten (öffnen im Winter bei Bedarf), vollständige Mobiltelefon-abdeckung und Radioempfang. Zur Belüftung befinden sich in der Tunnelmitte Gebläse.
Das Wasser, was in den Tunnel eindringt, wird mittels Pumpen in den Magerøysundet abgepumpt. Eine Leckageüberwachung findet in der Mitte des Tunnels statt, indem der Wasserstand im Sammelbehälter ständig kontrolliert wird und das Wasser mittels Pumpen in den Magerøysundet abgepumpt wird. Bei starken Leckagen können weitere Maßnahmen eingeleitet werden.
Weitere Informationen:
Der Tunnel ist der nördlichste Unterseetunnel der Welt und der drittlängste Unterseetunnel in Europa. Oberhalb der Tunnelröhre befinden sich mindestens 50 Meter massives Felsgestein.
Der Tunnel ist ein Teil des FATIMA-Projekts (Fastlandsforbindelsen til Magerøya). Neben dem Unterseetunnel sind zwei weitere Tunnel sowie drei Brücken (eine größere und zwei kleinere) gebaut worden. Die geplanten Kosten für das Gesamtprojekt waren mit 655 Mio. NOK veran-schlagt worden. Aufgrund von diversen geologischen Problemen beim Bau der Festlandsver-bindung hat das gesamte FATIMA-Projekt 1.081 Mio. NOK (ca. 142 Mio. €) gekostet.
IMG_6080-700
Dieses Foto ist ab 1. Juli 2012 Geschichte
Text: © Ulf Goertz
Fotos: © Uta Kempf

© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de