• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
startseite15.jpg

Samuel Bjørk
Federgrab
 
BjörkFedergrab Das tote Mädchen im Wald liegt in einem Grab bedeckt mit Federn mit einer weißen Lilie im Mund. Außerdem ist es vollständig abgemagert, Hände und Knie sind blutig verkratzt, im Magen findet man später Pellets von Tiernahrung! Ein unglaublicher Fall für Kommissar Munch und seine Ermittlerin Mia.

Beide haben zwar in ihrem eigenen Leben genug Baustellen, jedoch jetzt vertiefen sie sich in diesen mysteriösen Fall. Sie finden heraus: das Mädchen kommt aus einer Gärtnerei, in welcher schwierige Jugendliche arbeiten dürfen, betreut werden und wohnen. Jedoch die charismatische Leiterin der Einrichtung scheint über jeden Zweifel erhaben, die Jugendlichen können zum Verschwinden des Mädchens nichts beitragen. Die Ermittler durchleuchten die Angestellten der Gärtnerei und stoßen auf den Bruder der Gärtnereileiterin. Sollte er verwickelt sein? Aber den Durchbruch bringt erst ein Hacker, der auf ein ominöses Video stößt und dieses der Polizei zugänglich macht. Darin ist ein nacktes Mädchen in einem Laufrad zu sehen. Sie muss das Rad auf Händen und Knien bewegen, um an Nahrung und Wasser zu kommen, Hände und Knie sind blutig davon. Nur kurzzeitig ist dieses Video im Internet zu sehen. Ein fürchterlicher Verdacht keimt auf: Sind da Menschen, die dafür bezahlen, sich solche Quälereien ansehen zu können? Und wo sind die Hintermänner des Ganzen? Und gibt es vielleicht ein neues Opfer? Fragen über Fragen. Munch, Mia und ihre Kollegen ermitteln Tag und Nacht…

In diesem zweiten Thriller von Samuel Björk geht es um psychisch gestörte Menschen, schlimme Kindheiten, ja geradezu Besessenheit. Als Leser gerät man in diesen Sog hinein und kann das Buch bis zum Schluss nicht aus der Hand legen. Absolut empfehlenswert für Freunde dieses Genres.

Samuel Bjørk ist das Pseudonym für den Sänger und Songwriter Frode Sander Øien, geb. 1969 und heute sesshaft in Oslo. Er veröffentlichte bisher zwei Romane und sechs Musikalben. Die Rezension zu seinem ersten Thriller „Engelskalt“ finden Sie auch in der „Nordischen Bücherwelt“.

Rezension: Angelika Steinhäuser

Samuel Bjørk
Federgrab
Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs
Originaltitel: Uglen
Goldmann Verlag in der Verlagsgruppe Random House München 2016, 477 Seiten
ISBN 978 3 442 20525 7
Preis: 12,99 €


© 1997 - 2015 Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft e.V. - DNF www.norwegenportal.de / dnfev.de